zu 4.) Vollständige Erstattung der Reparaturkosten

Im Schadenfall muss der Schädiger oder dessen Versicherung  die erforderlichen Kosten für eine vollständige und fachgerechte Reparatur erstatten. Was eigentlich selbstverständlich klingt führt in der Praxis leider zu zahlreichen Streitigkeiten. So haben mittlerweile alle Versicherungen sog. „Prüfdienstleister“ installiert welche die Rechnungen der Werkstätten angeblich auf deren Richtigkeit prüfen sollen. Mit schöner Regelmäßigkeit wird dann mit oft falschen Argumenten die Rechnung um irgendeinen Betrag gekürzt, häufig willkürlich. Der Trick dabei ist, dass der Kürzungsbetrag meist so niedrig ist (100€-300€), dass man kaum einen Anwalt findet der diesen geringen Betrag dann einklagt. Bereits aus diesem Grund empfehlen wir im Haftpflichtschadenfall bereits zum Anfang des Verfahrens einen sachkundigen Anwalt einzuschalten. In diesem Fall erhält der Anwalt seine Vergütung aus dem vollen Streitwert. Dieser Anwalt wird sich dann auch gegen die willkürliche Kürzung zur Wehr setzen und notfalls auch einen geringen Betrag einklagen.